/

 

Die Lange Nacht der Wissenschaften lädt bereits zum 9. Mal Wissbegierige und Nachwuchsforscher*innen ein, den Forschungs- und Wissensstandort Nordbayern kennenzulernen. Alle Wissenschaftler*innen, Einrichtungen, Unternehmen und Wissensvermittler*innen sind eingeladen, sich den Besucher*innen der bundesweit größten Wissenschaftsnacht zu präsentieren.

Unsere Beiträge zusammen mit dem Klinikum / Paracelsus Medizinische Universität Nürnberg:

Vorträge

  • Kontamination, Lieferengpässe, Fälschungen, Generika, Internethandel -  Sind unsere Medikamente noch sicher?  (Prof. Dr. F. Sörgel)
  • Sachstand Doping (Prof. Dr. F. Sörgel)
  • Resistance Fighters – raus aus der Antibiotikafalle (Dr. R. Höhl, Klinikum Nürnberg)
  • Multiresistente Erreger (MRE) (Dr. A. Reinhardt, Klinikum Nürnberg)


Ein Stück Mohnkuchen zeigt Wirkung

Außerdem gibt es natürlich wieder den beliebten "Selbstversuch Mohnkuchen". Bei der letzten LNdW waren fast 400 Teilnehmer da.

Das Backen oder Waschen des Mohns bewirken eine Reduzierung des Morphingehaltes. Dass nach dem Verzehr eines kleinen Stücks Mohnkuchen trotzdem über mehrere Stunden Morphin im Urin nachgewiesen werden kann, kann jeder Besucher selbst testen. Das Stück Mohnkuchen und den Mess-Stick gibt es gratis.

Dieses Beispiel zeigt, wie es zu einer wunderbaren Zusammenarbeit zwischen einem Forschungsinstitut, einer Bäckerei und einem der größten Klinika in Europa kommen kann.